Wache1.jpg
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Aktuelles des DRK-Ortsverein Flehingen e.V.

19.10.2021 - Großartige Spende von der BLANC & FISCHER Familienholding

Seinen großen Respekt für die Arbeit der Notfallhilfe Flehingen sprach Dr. Johannes Haupt von der Unternehmensgruppe der BLANC & FISCHER Familienholding in Oberderdingen dem DRK-Ortsverein Flehingen e.V. aus.

Dr. Haupt, Vorsitzender der Geschäftsführung, besuchte in den vergangenen Wochen den DRK Ortsverein Flehingen e.V. um die Spende in Höhe von 5000€ zu überreichen. Schatzmeisterin Ilona Jonitz, Vorsitzender Kevin Arz und Bereitschaftsleiter Tobias Grund nahmen diesen Scheck für das neue Notfallhilfe-Fahrzeug dankend entgegen. Bei diesem Besuch konnte Dr. Haupt sich das vor kurzem in Dienst gestellte neue Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug anschauen. In einem Gespräch mit Ilona Jonitz und Kevin Arz erläuterten sie die Kosten des Notfallhilfe-Einsatzfahrzeugs und die Arbeit der Notfallhilfe Flehingen.


30.09.2021 - DRK Flehingen erhält 2245 Euro für Notfallfahrzeug

Tino Stutz, Kommunalberater der Netze BW GmbH überreichte im Beisein von Bürgermeister Thomas Nowitzki, einen Scheck in Höhe von 2245,20 Euro an den Bereitschaftsleiter des DRK Ortsverein Flehingen Tobias Grund, den stellvertretenden Bereitschaftsleiter Bastian Häder und an die Schatzmeisterin Ilona Jonitz. Die Netze BW sammeln jedes Jahr das Porto, das durch die elektronische Übermittlung der Stromzähler eingespart wird und spenden den Betrag an eine gemeinnützige Einrichtung vor Ort.

Auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Nowitzki kommt die Spende in diesem Jahr dem DRK Ortsverein Flehingen zugute. "Als Tino Stutz auf mich zukam und mich gefragt hat, ob ich eine gemeinnützige Organisation kenne, die finanzielle Unterstützung braucht, habe ich ihm das DRK Flehingen vorgeschlagen", berichtet Bürgermeister Thomas Nowitzki. "Die Verantwortlichen waren bereits im Vorfeld mit mir bezüglich der Finanzierung eines neuen Notfallautos im Gespräch."

"Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder ein großer Spendenbetrag zusammengekommen ist, den wir gerne an das DRK Flehingen übergeben. Es ist schön zu sehen, dass das Geld gut in das neue Fahrzeug investiert wurde", sagte Kommunalberater Tino Stutz bei der Übergabe.

Die drei Vertreter des DRK Flehingen bedankten sich für die Spende und präsentierten stolz das erst wenige Tage alte Notfallfahrzeug, das bereits die ersten Einsätze hinter sich hatte. "Durch zahlreiche Spenden aus der Bürgerschaft sowie von Unternehmen, darunter auch die Netze BW, konnten 70 Prozent der Gesamtkosten des Fahrzeugs finanziert werden", sagte Schatzmeisterin Ilona Jonitz. "Ein herzliches Dankeschön an alle Spender," so der stellvertretenden Bereitschaftsleiter Bastian Häder.

Der DRK Ortsverein Flehingen ist ein wichtiger Bestandteil der Notfallhilfe. Dabei ist das DRK neben ausreichend Personal, auf die entsprechende Ausstattung sowie ein geeignetes Fahrzeug angewiesen. Das alte Notfallfahrzeug war in die Jahre gekommen und nicht mehr einsatzfähig. "Wir sind froh, dass wir das neue Fahrzeug haben. Gemeinsam mit Fachfirmen konnten wir die für uns notwenige Ausstattung und Folierung umsetzen. Den Bürgerinnen und Bürgern möchten wir das neue Fahrzeug sowie die Tätigkeit des DRK bei einem Tag der offenen Tür im Oktober vorstellen", berichtet der Bereitschaftsleiter Tobias Grund.

Die Netze BW ruft seit mehreren Jahren dazu auf, ihr den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mittels elektronischer Medien mitzuteilen. Als Anreiz verspricht der Netzbetreiber, das dadurch eingesparte Porto einer gemeinnützigen Einrichtung vor Ort zu spenden. Die Portospenden-Aktion kommt nicht nur gut an, sie trägt auch Früchte, berichtet Tino Stutz, Kommunalberater der Netze BW bei der Scheckübergabe. "Heute übermitteln uns bereits mehr als 60 Prozent unserer Netzkunden ihre Zählerstände elektronisch." "Die Netze BW hat da eine ganz tolle Idee gehabt - gut gemacht!", findet Bürgermeister Thomas Nowitzki lobende Worte für die Aktion und ergänzt: "Mein herzlicher Dank richtet sich auch an alle Haushalte in unserer Gemeinde, die die Spende mit ihrer Teilnahme überhaupt erst möglich gemacht haben."

Informationen unter: www.netze-bw.de/portoaktion


26.09.2021 - Flehinger DRK stellt neues Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug in Dienst

Die Bereitschaft des DRK-Ortsverein Flehingen e.V. hat in der vergangenen Woche ihr neues Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug vom Fahrzeugausbauer MfB-Schuhmann in Menzingen entgegengenommen und in Dienst gestellt. Dabei handelt es sich um ein KFZ der Marke Baic von der Kfz-Werkstatt Michael Walczok in Oberderdingen-Flehingen.

Den technischen Ausbau wie Funk- und Kommunikationsgeräte, Notstarteinrichtung, Sondersignalanlage sowie den Ausbau für die Gerätschaften im Kofferraum nahm die Firma Schuhmann MfB aus Menzingen vor.

Grund für die Anschaffung war der in die Jahre gekommene VW Transporter. Der 130 PS starke Baic mit dem Rufnamen RotKreuz Karlsruhe 54/49-8 ist nun seit Samstag, dem 11.09.2021 im Dienst und fuhr sogar am Folgetag den ersten Notfallhilfeeinsatz in Flehingen.

"Solch eine große Investition muss man gut überdenken", sagt Kevin Arz Vorstandsvorsitzender des DRK-Ortsvereins. Nach einer zeitintensiven Planungsphase wurde dem DRK-Ortsverein ein passendes KFZ durch die Kfz-Werkstatt Michael Walczok angeboten. Hoch willkommene finanzielle Hilfestellung bei der Beschaffung des Notfallhilfe-Fahrzeugs kam für die Flehinger Rot-Kreuzlern nun von zahlreichen Spendern und Sponsoren:

Allianz Sven Meiswinkel, Schreinerei Ippich, Sparkasse Kraichgau, Oharek GmbH, Schwartinsky GmbH, Dammert + Partner GmbH, Blanc & Fischer Holding, GW Kom, Bio-Bauernhof Leis, Gärtnerei Erdwein, Manufekt Lohnpack, Netze BW, Helmut Sitzler GmbH, Firma Kraft Mechanische Werkstätte, Schreinerei Haag, Gärtnerei Kirchgessner, Schneider Bahntechnik GmbH, Bauunternehmer Gillert, Steuerbüro Dickemann, Andreas Leis forstwirtschaftliche Dienstleistungen, Maultaschenmacher Lingenfelser & Pfersching und die Kameraden der Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen, sowie die Feuerwehrbastelfrauen der Abteilung Flehingen.

Neben diesem großartigen Engagement durch die Unternehmen und Einrichtungen überraschte den DRK-Ortsverein besonders die großartige finanzielle Unterstützung durch die Bevölkerung. "Dies zeigt uns, wie wichtig wir der Bevölkerung sind", so Bereitschaftsleiter Tobias Grund "wir sind dankbar für jede einzelne Spende, ohne dieses Engagement wäre die Ersatzbeschaffung nicht möglich gewesen, vielen Dank im Namen der Bereitschaftsleitung und aller Helfer". So konnten rund 70% der Kosten somit durch Spenden abgedeckt werden.

Das Notfallhilfe-Team Flehingen besteht derzeit aus sechs ehrenamtlichen aktiven Helfern der Einsatzabteilung Bereitschaft. Sie besetzen rund um die Uhr, 365-Tage im Jahr in verschiedenen Bereitschaftsdiensten das Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug und werden bei medizinischen Notfällen über einen digitalen Meldeempfänger alarmiert. Sie leisten am Einsatzort professionelle Hilfe und verkürzen so die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und/oder Notarztes. Das Team ist nach durchschnittlich 4 Minuten vor Ort.

Die Helfer besitzen mindestens die Fachdienstausbildung zum Sanitätshelfer, haben ein Reanimationstraining absolviert und sind im Umgang mit dem AED geschult. In der Einsatzgruppe fahren neben Sanitätshelfern auch medizinisches Fachpersonal wie Rettungssanitäter, Notfallsanitäter und Gesundheits- und Krankenpfleger. Jeder Helfer muss neben den allgemeinen Notfallhilfe-Trainings, die an separaten Übungsabenden im Ortsverein stattfinden, jährlich ein Reanimationsfortbildung nach den aktuellen ERC-Leitlinien, eine Fortbildung zur Defibrillation sowie ein Training zur Atemwegssicherung absolvieren. Neben den Übungsabenden bietet der DRK-Ortsverein seinen aktiven Mitgliedern auch die Möglichkeit, sich jederzeit auf einer Online-Plattform in medizinischen Themen weiterbilden zu können.

Die Einsätze der Notfallhilfe und die dazu benötigte Ausrüstung werden in voller Höhe selbst durch den DRK-Ortsverein Flehingen e.V. finanziert. Es gibt keine Zuschüsse durch die Krankenkassen. Unterstützen auch Sie unsere Notfallhilfe mit einer Patenschaft, alle Beiträge kommen zu 100% an den Ortsverein und der Notfallhilfe Flehingen direkt zugute. Weitere Informationen zur Notfallhilfe-Patenschaft befinden sich auf der Homepage www.drk-flehingen.de

Am 17.10.2021, 14-17 Uhr, möchte der DRK-Ortsverein e.V. recht herzlich zu einer Einweihungsfeier am Vereinsheim, Kraichtalstr. 15/4 in Oberderdingen-Flehingen einladen.

Dort kann das neue Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug neben den anderen Einsatzfahrzeugen der Einsatzabteilung besichtigt werden. An diesem Tag wird das neue Fahrzeug vom Pfarrer geweiht. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.


23.07.2021 - Rotkreuzler danken Spendern

Nicht nur die Coronapandemie hat die Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Flehingen e.V. in den vergangenen Monaten sehr beschäftigt. Auch die unumgängliche Neuanschaffung eines Notfallhilfefahrzeuges hat einiges an Zeit beansprucht. Das Schöne dabei war aber die enorme Bereitschaft der Bevölkerung, dieses wichtige Vorhaben zu unterstützen. "Die Resonanz war bisher überwältigend für uns und stellt eine große Wertschätzung unserer Arbeit dar", sagt Bereitschaftsleiter Tobias Grund.

Er möchte sich und im Namen der Vorstandschaft allen Spendern aus der Bürgerschaft seinen Dank aussprechen; zudem den folgenden Firmen:

Allianz Sven Meiswinkel, Schreinerei Ippich, Sparkasse Kraichgau, Oharek GmbH, Schwartinsky GmbH, Dammert + Partner GmbH, Blanc & Fischer Holding, GW Kom, Bio-Bauernhof Leis, Gärtnerei Erdwein, Manufekt Lohnpack, Netze BW, Helmut Sitzler GmbH, Firma Kraft Mechanische Werkstätte, Schreinerei Haag, Gärtnerei Kirchgessner, Schneider Bahntechnik GmbH, Bauunternehmer Gillert und Steuerbüro Dickemann.

Mittlerweile hat der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. ein geeignetes Fahrzeug beim örtlichen Autohaus Walczok gekauft, und derzeit befindet es sich bei der Firma MfB Schuhmann in Menzingen, wo es für die kommenden Einsätze fit gemacht wird: Es wird beklebt, bekommt seine Sondersignal - und Funkanlage und den Heckausbau für die medizinische Ausstattung.

Bisher kamen rund 30.900 Euro an Spenden zusammen. Diese decken sowohl den Fahrzeugkauf sowie rund 80 Prozent der Kosten für den Ausbau. In den nächsten Wochen wird es hierzu weitere Informationen geben.

 

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies nach wie vor tun:

DRK-Ortsverein Flehingen e.V.

DE13 6635 0036 0015 3546 90

Sparkasse Kraichgau

Verwendungszweck: "Spende Notfallhilfefahrzeug"


27.07.21 - Sanitätswachdienst MTC Flehingen

Einen spannenden Sanitätsdienst leistete der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. am 26. und 27. Juni 2021 bei einer Motocross-Veranstaltung des Deutschen Jugend Motocross Verbandes, der auf dem Gelände des MTC Flehingen zu Gast war.

Nicht nur die örtlichen Ehrenamtlichen waren dabei im Einsatz, sondern auch Verstärkung aus dem hauptamtlichen Rettungsdienst. Besonders erfreulich war es, dass auch die Rotkreuz-Kameraden des DRK-Ortsverein Pforzheim e.V. und des DRK-Ortsverein Münzesheim das Team personell unterstützt haben.

Samstags gab es drei schwerere Verletzungen erstzuversorgen – die Fahrer mussten jeweils ins Krankenhaus gebracht werden. Sonntags blieb es glücklicherweise bei einer ambulanten Versorgung. Dabei ist die gute Zusammenarbeit mit den Streckenposten besonders hervorzuheben, und auch von der guten Organisation seitens der Veranstalter haben die Rotkreuzler bei ihrem Einsatz profitiert. Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. freut sich auch weiterhin über eine Zusammenarbeit.


05.07.2021 - erfolgreiche Blutspende im Juli

Eine weitere erfolgreiche Blutspendeaktion konnte der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. zusammen dem Blutspendedienst am Montag, den 05.07.2021 verzeichnen. Bei der Aktion waren neun Helfer der Bereitschaft und Wohlfahrts- und Sozialarbeit des Vereins im Einsatz.Mit viel Abstand und nur mit einer vorigen Terminreservierung konnten 171 Spendenwillige - darunter erfreuliche 13 Erstspender, begrüßt werden. Im Anschluss an die Spende kamen die Teilnehmer als kleinen Dank, auch wieder in den Genuss von leckerem Wurstsalat "To Go". Letztendlich freuten sich der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. zusammen mit dem Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen über 158 abgefüllte Blutkonserven.

Der hohe Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen kann es vorkommen, dass wegen bestimmter innerer Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen müssen. Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bedankt sich deshalb herzlich bei allen, die zur Blutspendeaktion gekommen sind und hofft, dass die Spender auch weiterhin bereitwillig Ihr Blut spenden.

Nächster Termin ist am Dienstag, den 07.09.2021, von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der Neuen Schlossgartenhalle Flehingen (Franz-v.-Sickingen-Str. 42) mit erneuter Terminreservierung.


Ehrenamtliche halten zusammen

Seine Verbindungen zur örtlichen Feuerwehr hat der DRK-Ortsverein Flehingen in den vergangenen beiden Jahren stetig ausgebaut. Neben „Blaulichtgesprächen“ und gemeinsamen Übungen standen auch Gedanken- und Erfahrungsaustausch auf dem Programm.

So war es Ehrensache, dass die Rotkreuzler auch Abteilungskommandant Marco Dinkel sowie seine Stellvertreter zur Online-Hauptversammlung eingeladen hatten. Er lobte die gute Entwicklung, die das DRK Flehingen in den vergangenen Jahren genommen hat und zeigte sich beeindruckt vom Zusammenhalt innerhalb des Ortsvereins sowie von den Zahlen der geleisteten Helferstunden. Dinkel überreichte im Namen der Feuerwehr diverse Spenden an den Ortsverein, darunter 2 Helme (gestiftet von der Jugendfeuerwehr), eine Spende in Höhe von 1000 Euro für die Anschaffung des Notfallhilfefahrzeugs durch die gesamte Wehr sowie eine Spende der Feuerwehrbastelfrauen in Form ihres Jahreszuschusses.  Die Leiterin der Wohlfahrts und Sozialarbeit, Ilse Urban, lud daraufhin spontan die Bastelgruppe der Feuerwehr zum Brunch ins DRK ein.


Zusammenfassender Bericht der Jahreshauptversammlung von 2019 und 2020

Auf ereignisreiche Jahre 2019 und 2020 blickte der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bei seiner Online-Hauptversammlung zurück. Der Vorsitzende Kevin Arz begrüßte die Teilnehmer und legte den Fokus bei seiner Ansprache auf den Dank an diejenigen, die den Verein unterstützen: die Fördermitglieder, die Notfallhilfe-Paten, die aktiven Mitglieder, die Blutspender sowie die Kameraden der Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen (hierzu folgt noch ein separater Bericht).

Kevin Arz gab zudem einen Überblick über die Aktivitäten des derzeit siebenköpfigen Jugendrotkreuz-Teams, das vor der pandemiebedingten Pause neben den Übungsstunden noch mehrere spannende Ausflüge unternommen hatte.

Bereitschaftsleiter Tobias Grund dankte zunächst seinem ehemaligen Stellvertreter Felix Christ, der sein Amt aus privaten Gründen zu Jahresbeginn abgelegt hatte, für seine tatkräftige Unterstützung. Zum Nachfolger wurde im April 2021der neuer Stellvertreter Bastian Häder gewählt. Grund berichtete von Anschaffungen, der erweiterten Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr, Ausbildungen, Themenabenden und kameradschaftlichen Treffen. Zusammen mit den 11 Sanitätsdiensten und 84 Notfallhilfeeinsätzen seien so im Jahr 2019 insgesamt 2948 Arbeitsstunden zusammengekommen. „In den letzten zwei Jahren hatten wir stolze vier Neueintritte und so können wir derzeit 22 aktive Bereitschaftsmitglieder verzeichnen“, erläuterte der Bereitschaftsleiter. Durch die Coronapandemie wurde dann jedoch der komplette Dienst- und Übungsbetrieb stillgelegt, vorübergehend die Notfallhilfe außer Kraft gesetzt. Betreuungslager zur Not-Versorgung der Bevölkerung und Einsatzkräfte wurden aufgestockt. Bei zahlreichen Arbeiten im Hintergrund, 21 Online-Dienstabenden und 67 Notfallhilfeeinsätzen kamen im Jahresverlauf dann dennoch 2354 Arbeitsstunden zusammen.

Ilse Urban, die Leiterin der Sozialarbeit, stellte den Bericht der  2020 neu gegründeten Gliederung vor. Ausgangspunkt für die Idee der Gründung war die Coronakrise, als einige Mitglieder mit dem Nähen von Mund- und Nasenmasken begannen. Diese wurden danach kostenlos bzw. gegen Spende an die Bevölkerung abgegeben. Dies machte den Beteiligten so viel Spaß, dass sie beschlossen,

die Treffen beizubehalten. Aktuell unterstützen die Mitglieder auch die vom Ortsverein im April eingerichtete Covid-19 Teststation aktiv.
Anschließend stellte Schatzmeisterin Ilona Jonitz die Kassenberichte der Jahre 2019 und 2020 vor. Sie und die Vorstandschaft wurden danach einstimmig entlastet. Zudem wurden Heidrun Wolff zur Schriftführerin und Karin Sebold zur Kassenprüferin gewählt.


Großartige Spende von GW Kom

Über die große Bereitschaft der Bürger, die Anschaffung eines neuen Notfallhilfe-Fahrzeuges zu unterstützen, freut sich der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. sehr. Vor kurzem haben sich dessen Schatzmeisterin Ilona Jonitz und Vorstandsvorsitzender Kevin Arz mit Weippert getroffen, der das Unternehmen GW Kom leitet. Seine Firma ist als unabhängige Unternehmensberatung für Informationstechnologie und Telekommunikation mit Sitz in Oberderdingen und bereits seit 13 Jahren am Markt etabliert. Da Weippert sich seinem Wohnort sehr verbunden fühlt, hatte er beschlossen, dies in Form einer Spende von 1000€ an den DRK-Ortsverein Flehingen e.V. auszudrücken.


Das DRK-Testzentrum Flehingen begrüßt 1500. Probant

Unglaublich, dass das DRK Testzentrum bereits 1500 Tests durchgeführt hat.

Am 14. Juni 2021 war es so weit - Herr Franz Neubert war der 1500. Getestete.

Herr Neubert und seine Frau Gertrud kommen seit Beginn der Teststation beim DRK-Ortsverein Flehingen e.V. regelmäßig jede Woche zum Testen.

Mit einem kleinen Präsent bedankte sich Vorstandsvorsitzender Kevin Arz bei Herrn Neubert.


Spende an den DRK-Ortsverein Flehingen e.V. von der Sparkasse Kraichgau

Schon mit kleinen Beträgen können die Teilnehmer beim "PS-Sparen und Gewinnen" der Sparkassen Kraichgau nach und nach Vermögen aufbauen, dabei auch noch Preise gewinnen und in jedem Fall aber anderen helfen. Mit einem Teil der Erträge aus der Lotterie unterstützen die Sparkassen gemeinnützige Projekte in der Region. Infos und PS-Lose gibt es in allen Filialen der Sparkasse Kraichgau.

Eine große Hilfe ist von der Sparkasse Kraichgau als Spende in Höhe von 1000,00,- € durch Herrn Hauck an die Schatzmeisterin Jonitz und den Bereitschaftsleiter Grund des DRK-Ortsverein Flehingen e.V. überreicht worden. "Wir sind sehr dankbar über diese finanzielle Unterstützung, zur Ersatz-Beschaffung unseres in die Jahre gekommenen Notfallhilfe-Fahrzeuges", so Grund.

Gerade die Gruppe der Notfallhilfe ist auf ein solches Fahrzeug jederzeit angewiesen, um im Einsatzfall sicher, schnell und zuverlässig an die Einsatzstelle zu gelangen. Durch diese großzügige Spende ist der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. wieder einen Schritt weiter an der Erfüllung zur Ersatzbeschaffung eines Notfallhilfe Fahrzeuges. Da das System der Ersthelfer nicht Staatlich gefördert wird und daher auf Spenden der Bevölkerung, Firmen und den Patenschaften für die Notfallhilfe Flehingen angewiesen ist. Ebenso wird auch die Arbeit der DRK-Bereitschaften durch Spenden, Altkleidersammlungen und Sanitätswachdienste finanziert.


30.04.2021 - DRK-Bereitschaft Flehingen wählt neuen stellvertretenden Bereitschaftsleiter

Am Freitag, den 30.04.2021 trafen sich die aktiven Mitglieder der Bereitschaft Flehingen um 19:15 Uhr zur jährlichen Bereitschaftsversammlung. Leider musste die Versammlung aufgrund der Corona-Pandemie Online auf der Plattform Microsoft Teams durchgeführt werden. Bei dieser Versammlung stand das Amt des stellvertretenden Bereitschaftsleiters zur Wahl. Die Neuwahl ist notwendig geworden nachdem anfangs des Jahres der stellvertretende Bereitschaftsleiter, Felix Christ, sein Amt aus privaten Gründen niederlegte. Bereitschaftsleiter Tobias Grund sowie Vorstandsvorsitzender Kevin Arz bedankten sich bei beim scheidenden Stellvertreter Felix Christ für seine geleistete Arbeit. Unter der Wahlleitung von Tobias Grund sowie der Kreisbereitschaftsleitung, Vertreten durch Jörg Klebsattel, wurde der Kandidat Bastian Häder einstimmig ohne Enthaltungen zum neuen stellvertretenden Bereitschaftsleiter der Bereitschaft Flehingen gewählt. Er nahm die Wahl an und Grund und Arz gratulierten Bastian Häder. Die Bereitschaft Flehingen unter der neuen Leitung freut sich schon auf die kommenden Jahre und neue Herausforderungen.

Große Spendenbereitschaft überrascht Flehinger Rotkreuzler

Schatzmeisterin Ilona Jonitz und Bereitschaftsleiter Tobias Grund des DRK-Ortsverein Flehingen e.V. besuchten in den vergangenen Wochen die Filiale der Allianz Versicherungen in Oberderdingen-Flehingen, um einen Spendencheck für das dringend benötigte Notfallhilfe-Fahrzeug in Höhe von 500€ entgegenzunehmen.

Im Gespräch mit Sven Meiswinkel und seiner Ehefrau, informierte Grund über die ehrenamtliche Arbeit des Ortsvereins. Im Besonderen wird die Notfallhilfe des DRK-Ortsvereins Flehingen e.V. mit großem Respekt und Wertschätzung in Anspruch genommen. Da der Rettungsdienst oft erst nach 10, manchmal sogar nach 15 Minuten eintrifft, geht wertvolle Zeit verloren. Das Team der Notfallhilfe Flehingen ist nach durchschnittlich 4 Minuten vor Ort, leisten professionelle Hilfe und verkürzen so die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder Notarztes.

Bei diesem Anlass erfuhr das Ehepaar Meiswinkel auch, dass die Einsatzkräfte dringend neue Schutzhelme benötigen und erklärten sich bereit die Hälfte der Kosten zu übernehmen, da die Gemeinde Oberderdingen hierfür leider nicht den vollen Betrag zusagen konnte.

Jonitz und Grund, sowie alle ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen des DRK-Ortsvereins sind über einer solchen außerordentlichen Spendenbereitschaft überaus dankbar. Das zeigt die Anerkennung der Rot-Kreuz-Arbeit in Flehingen für die Mitmenschen.

Wer ebenfalls den DRK-Ortsverein bei der Anschaffung des neuen Autos finanziell unterstützen möchte, kann dies hier tun:

Spendenkonto: DRK-Ortsverein Flehingen e.V., Sparkasse Kraichgau, DE13 6635 0036 0015 3546 90, Verwendungszweck „Spende Notfallhilfefahrzeug“


Großartige Spende vom Bio-Bauernhof Leis

Seinen großen Respekt für der Arbeit der Notfallhilfe Flehingen sprach Heiko Leis vom Bio-Bauernhof Leis in Oberderdingen-Flehingen dem DRK-Ortsverein Flehingen e.V. aus. Denn erst vor kurzem hatte er mitbekommen, wie die Ehrenamtlichen zu einem medizinischen Notfall in seiner Nachbarschaft ausgerückt sind, um Erste Hilfe zu leisten. Der Betriebsinhaber und Landwirt hatte sich deshalb kürzlich mit den Rotkreuzlern Tobias Grund und Ilona Jonitz getroffen, um ihnen eine Spende in Höhe von 500 Euro für die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges zu überreichen. In einem Gespräch erklärten Grund und Jonitz, dass das bisherige Auto mittlerweile 17 Jahre „auf dem Buckel“ hat und die anfallenden Reparaturkosten den Wert des Vehikels übersteigen würden.  Um ein neues Notfallhilfe-Fahrzeug kaufen zu können, sind die Rotkreuzler auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Vielen Dank an diese großartige Spende!

 

Bankverbindung:

DRK-Ortsverein Flehingen e.V.

DE13 6635 0036 0015 3546 90

Sparkasse Kraichgau

Verwendungszweck: „Spende Notfallhilfefahrzeug“

 

www.bauernhof-leis.de


SPENDENAUFRUF NEUES NOTFALLHILFE-FAHRZEUG


28.02.2021 - Einsatz für Bereitschaft

Am vergangenem Samstag, den 28.02.2021 wurde die Einsatzabteilung der Bereitschaft um 17:16 Uhr von der ILS-Karlsruhe zu einem Brandeinsatz in Flehingen, zur Erstversorgung und sanitätsdienstlicher Absicherung von Einsatzkräfte der Feuerwehr, alarmiert.

Durch Rückmeldung von der ILS-Karlsruhe konnte Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz bzw. Bereitstellung befanden sich der KA 54/25-3 (Krankentransportwagen) und KA 54/19-7 (Mannschaftstransportwagen) und 4 Helfer.


11.02.2021 - Erfolgreiche Blutspende im Februar 2021

Eine weitere erfolgreiche Blutspendeaktion konnte der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. zusammen dem Blutspendedienst am Donnerstag, den 11.02.2021 verzeichnen. Bei der Aktion waren neun Helfer der Bereitschaft und Wohlfahrts- und Sozialarbeit des Vereins im Einsatz.

Mit viel Abstand und nur mit einer vorigen Terminreservierung konnten 151 Spendenwillige - darunter erfreuliche 11 Erstspender, begrüßt werden. Im Anschluss an die Spende kamen die Teilnehmer als kleinen Dank, auch wieder in den Genuss von leckerem Grillhähnchen "To Go". Letztendlich freuten sich der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. zusammen mit dem Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen über 146 abgefüllte Blutkonserven.

Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bedankt sich deshalb herzlich bei allen, die zur Blutspendeaktion gekommen sind und hofft, dass die Spender auch weiterhin bereitwillig Ihr Blut spenden.

Nächster Termin ist am Montag, den 05.07.2021, von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der Neuen Schlossgartenhalle Flehingen (Franz-v.-Sickingen-Str. 42) mit erneuter Terminreservierung.


11.02.2021 - Europäischer Tag des Notrufs 112

Der 11. Februar ist der Europäische Tag des Notrufs 112. Mit dem Aktionstag soll die lebensrettende Rufnummer in der Bevölkerung noch bekannter gemacht werden. Das Datum wurde bewusst gewählt: der 11. Tag steht für die 11 und der Februar als zweiter Monat im Jahr für die 2.

Bereits seit Dezember 2008 erreichen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU) die Notfalldienste aus allen Fest- und Mobilfunknetzen in allen 27 Mitgliedstaaten gebührenfrei unter der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112.

 

112 - kann auch Ihr Leben retten!

Nachfolgend erhalten Sie weiterführende Informationen und Handlungsempfehlungen, wie Sie in einem Notfall im In- oder EU-Ausland per Telefon schnelle Hilfe anfordern können.

Wann sollten Sie die 112 anrufen?

  • Wählen Sie die 112 im Notfall, um einen Krankenwagen oder die Feuerwehr zu rufen. Wenn Sie zum Beispiel dringend einen Arzt brauchen, Zeuge eines schweren Verkehrsunfalls werden oder feststellen, dass ein Gebäude brennt.
  • Rufen Sie die 112 nicht für Verkehrsmeldungen, Wetterberichte, allgemeine Informationen oder Fragen an.
  • Unnötige Anrufe können das System überlasten und so das Leben derer gefährden, die wirklich dringend Hilfe benötigen.
  • Scherzanrufe können ebenfalls die Reaktion auf echte Notfälle verzögern. Wegen der hohen Zahl von falschen Notrufen haben zahlreiche Länder beschlossen, die 112 für Anrufe von Mobiltelefonen ohne SIM-Karte zu sperren.

Was geschieht, wenn Sie die 112 anrufen?

  • Eine speziell ausgebildete Person beantwortet Ihren Anruf. Je nach Land, in dem Sie sich befinden, kümmert sie sich unmittelbar um Ihr Anliegen oder leitet Sie an den entsprechenden Notfalldienst weiter.
  • Immer mehr Beschäftigte eines Notfalldienstes können solche Anrufe in mehreren Sprachen beantworten; dies ist besonders für Reisende wichtig, die die 112 im Ausland anrufen.
  • Sie werden aufgefordert, Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer zu nennen. Anrufer müssen sich identifizieren, damit derselbe Notfall nicht doppelt gemeldet wird.
  • Wenn Sie die 112 irrtümlich angerufen haben, legen Sie nicht auf! Sagen Sie einfach, dass alles in Ordnung ist. Sonst muss eventuell ein Rettungsdienst losgeschickt werden, um zu prüfen, ob ein Notfall vorliegt.

Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe


Blutspende am 08.09.2020

Am Dienstag, den 08.09.2020 bei der Blutspendeaktion in der "Neuen Schlossgartenhalle" in Flehingen war viel los.

Insgesamt konnten 171 Blutkonserven von insgesamt 176 Spendenwillige durch den Blutspendedienst mitgenommen werden - darunter waren erfreuliche 10 Erstspender. Im Anschluss an die Spende kamen alle Teilnehmer als kleinen Dank, auch wieder in den Genuss von leckerem Wurstsalat "To Go".

Ihre freiwillige und unentgeltliche Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz sichert seit 1952 die Versorgung der Patientinnen und Patienten in Deutschland, die auf Transfusionen von Blutpräparaten angewiesen sind.

Blutspender sind ganz besondere Menschen, denn sie übernehmen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und übernehmen Verantwortung. Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank - Tag für Tag!

Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bedankt sich deshalb herzlich bei allen, die zur Blutspendeaktion gekommen sind und hofft, dass die Spender auch weiterhin bereitwillig Ihr Blut spenden.


07.09.2020 - Kellerbrand in Oberderdingen

Am 07.09.2020 um 16:06 Uhr wurde die Bereitschaft Flehingen zum Kellerbrand nach Oberderdingen alarmiert.

Hier galt es, die Kameraden des DRK Ortsverein Oberderdingen zu unterstützen. Neben der sanitätsdienstlichen Absicherung der Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen, wurden auch Getränke bereitgestellt.

Der Plan der Einsatzleitung war, die Betroffenen des Wohnhauses mittels den Mannschaftstransportwägen des DRK in andere Objekte unterzubringen. Alle Betroffene kamen bei ihren Verwandten und Bekannten unter.

Wir waren mit unserem Krankentransportwagen RK KA 54/25-3 und Mannschaftstransportwagen RK KA 54/19-7 vor Ort.


Blut spenden und mit etwas Glück einen „Weber- Gasgrill Spirit E-320 GBS Original“ gewinnen.

Besonders im Sommer werden Blutkonserven knapp. Im August und September verlost der DRK-Blutspendedienst unter allen Blutspendern jede Woche einen Weber-Gasgrill.

Lebensretter werden das ganze Jahr über gebraucht! Besonders in den Sommermonaten werden Blutkonserven knapp. Die Gründe dafür sind vielfältig und naheliegend zugleich: Der Sommer lockt mit vielen schönen Aktivitäten und Ausflügen. Leider machen Unfälle, Krebs- und Herzerkrankungen sowie Komplikationen bei Operationen keinen Urlaub. Patienten sind das gesamte Jahr auf Blutspenden angewiesen.

 

Bitte spenden Sie Blut am:

Dienstag, dem 08.09.2020 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Schloßgartenhalle Flehingen, Franz-von-Sickinger-Str. 42

75038 OBERDERDINGEN / FLEHINGEN


Leben retten und mit etwas Glück einen Weber-Gasgrill gewinnen

Jeder Spender trägt maßgeblich dazu bei, dass das Schicksal der Patienten positiv gestaltet werden kann. Als zusätzlichen Anreiz verlost der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg und Hessen vom 3. August bis 11. September 2020 jede Woche unter allen Blutspendern einen Weber Gasgrill Spirit E-320 GBS Original und drei exklusive Grill-Chefschürzen. Die Sommeraktion gilt bei allen DRK-Blutspendeterminen in Baden-Württemberg und Hessen.

Die Blutspende findet aktuell ausschließlich mit vorheriger Terminreservierung statt. Spender können sich online Ihren Blutspendetermin unter dem nachfolgenden Link reservieren:

https://terminreservierung.blutspende.de/m/oberderdingenflehingen-schlossgartenhalle

Bei Rückfragen können Spender und Spendeninteressierte sich an die kostenlose Hotline unter 0800 11 949 11 wenden.

Zusammen mit guter Tat und gutem Gefühl durch den Sommer.


14.07.2020 - Erfolgreiche Blutspendeaktion unter Corona-Bedingungen

Viel los war am vergangenen Dienstag, den 14.07.2020 bei der Blutspendeaktion in der Neuen Schlossgartenhalle Flehingen. Neun Ehrenamtliche des dortigen DRK-Ortsvereins waren dabei im Einsatz.

Mit viel Abstand und nur mit einer vorigen Terminreservierung konnten 156 Spendenwillige - darunter erfreuliche 14 Erstspende, begrüßt werden. Im Anschluss an die Spende kamen die Teilnehmer als kleinen Dank, auch wieder in den Genuss von leckerem Grillhähnchen "To Go". Letztendlich freuten sich der DRK-Ortsverein Flehingen zusammen mit dem Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen über 150 abgefüllte Blutkonserven.

Der hohe Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen kann es vorkommen, dass wegen bestimmter innerer Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen müssen.

Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bedankt sich deshalb herzlich bei allen, die zur Blutspendeaktion gekommen sind und hofft, dass die Spender auch weiterhin bereitwillig Ihr Blut spenden.

Nächster Termin ist am Dienstag, den 08.09.2020, von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der Neuen Schlossgartenhalle Flehingen (Franz-v.-Sickingenstr. 42) voraussichtlich mit erneuter Terminreservierung.


Flehinger DRK verstärkt seinen Fuhrpark

Er ist groß, er ist schnell und er hat es in sich: Die Bereitschaft des DRK-Ortsverein Flehingen e.V. hat in den vergangenen Wochen ihr neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt. Dabei handelt es sich um einen Rettungswagen, den der DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. ausgemustert hat.

Grund für die Anschaffung war unter anderem die erhöhte sanitätswachdienstliche Nachfrage, für die dieses Fahrzeug künftig angefordert werden kann, um dadurch zusätzliche Einnahmen für den Ortsverein gewinnen zu können.

Unter anderem werden Gelder für die Ersatzbeschaffung unseres Notfallhilfe-Fahrzeugs benötigt. Der 140-PS- starke Mercedes Sprinter mit dem Rufnamen RotKreuz Karlsruhe 54/25-3 wird zwar als Krankentransportfahrzeug (KTW) geführt, ist aber bestückt wie ein Rettungswagen des Regelrettungsdienstes - bis auf Medikamente, Beatmungsgerät und Spritzenpumpe. Sollte einmal ein Rettungswagen angefordert sein, werden die medizinischen Geräte nachgerüstet. Somit kann der KTW auch als Rettungswagen mit Rettungssanitäter und Rettungsassistent/Notfallsanitäter angefordert werden.

Im Allgemeinen bedeutet dies für die Flehinger Bevölkerung, dass die Rotkreuzler ein weiteres Fahrzeug haben, das bei einer Notlage - zum Beispiel bei einem Brand - eingesetzt werden kann. Die Erstversorgung von Notfallpatienten kann damit noch effizienter gewährleistet werden, und auch die umliegenden Feuerwehren profitieren von der Fuhrpark-Erweiterung im Falle einer Brand-Absicherung. Finanzielle Unterstützung haben die Rotkreuzler bei der Anschaffung unter anderem von der örtlichen Nähgruppe erhalten, die sich aufgrund der Corona Pandemie auf privater Basis gegründet und zahlreiche Mund-Nasen-Bedeckungen angefertigt hatten. Die Spendeneinnahmen daraus flossen dankenswerter Weise direkt an den DRK-Ortsverein. Für die Bestückung des KTW fielen kaum Kosten an, da ein Großteil der Ausrüstungsgegenstände bereits vorhanden war und nicht angeschafft werden musste.

Auch in dieser schwierigen Zeit aktiv

Am Samstag trafen sich unter Einhaltung der Hygiene Richtlinien die Bereitschaftsleitung zusammen mit Beauftragten der Bereitschaft Flehingen, der San.-Materialwartin, dem Medizin-Produkte-Beauftragte und dem Gerätewart.

Unser Materiallager wurde auf Vollständigkeit überprüft, der MPG-Beauftragte überprüfte unsere medizinischen Geräte auf Funktion, die Wartung des Stromaggregats stand bei dem Gerätewart auf dem Plan. Wie auch in der aktuellen Lage muss stets die Einsatzbereitschaft gewährleistet sein.


Informationen des Ortsvereins zu Covid-19

Aufgrund der aktuellen Situation trafen sich vergangenen Freitag die Leitungs- und Führungskräfte mit dem Vorstandsvorsitzenden des Ortsvereins zur Besprechung.

Nach gründlicher Überlegung und Empfehlung des Kreis- und Landesverbands des Roten Kreuzes wurde entschieden, die Dienstabende der Bereitschaft und die Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes bis auf weiteres einzustellen.

Des Weiteren möchten wir bekannt geben, dass die Notfallhilfe Flehingen nur noch zu den Stichworten "Reanimation" und "bewusstlose Person" von der Integrierten Leitstelle Karlsruhe alarmiert wird.

Die Führungskräfte der Bereitschaft berichteten über den aktuellen Stand der Einsatzfähigkeit der Einsatzbereitschaft. Über das Wochenende wurde die Betreuungsausrüstung nochmals kontrolliert und erweitert Aufgefüllt.

Die Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins die im April geplant war und der kommende "Nachmittagskaffee" für Jung und Alt werden auch auf unbestimmte Zeit verschoben.

Einen "Einkaufsservice" können wir leider aufgrund der aktuellen Lage nicht anbieten.

Diese Maßnahmen dienen zum (Eigen-) Schutz unserer Einsatzkräfte, Mitglieder, den Kindern und Jugendlichen sowie dritter. Nicht zuletzt dienen die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung unserer Einsatzfähigkeit.

Wir werden Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten und bitten um Ihr Verständnis.


Sanitätswachdienst beim 16. Flehinger Faschingsumzug

Trotz Regen war der 16. Flehinger Faschingsumzug wieder ein voller Erfolg.

Am vergangenem Dienstag, 25.02.2020 sicherten wir zusammen mit dem DRK Ortsverein Hohenwettersbach und einem Notfallkrankentransportfahrzeug (NKTW) mit Besatzung des DRK Ortsverein Bretten den Faschingsumzug sanitätsdienstlich ab.

Unterstützt wurden wir in der Einsatzleitung mit dem Einsatzleitwagen der Feuerwehr Oberderdingen, sowie Kameraden der Abteilung Flehingen.

Insgesamt waren wir mit 18 Einsatzkräften, davon 1 Rettungsassistent, 4 Rettungssanitäter, 8 Sanitätshelfer, 5 Helfer in Ausbildung als Hospitanten und der Besatzung des NKTW mit 1 Rettungsassistent und 1 Sanitätshelfer vor Ort.

Neben einer mobilen Einsatzleitung waren wir auch mit einem eingerichtetem Medical Center im Ortsverein sehr gut vorbereitet. Durch unsere Sanitäts-Teams und das Team des Medical Centers führten wir insgesamt fünf Versorgungen durch.

Wir Danken dem DRK Ortsverein Hohenwettersbach, dem DRK Ortsverein Bretten, der Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen und der Polizeikräfte des Polizeireviers Oberderdingen für die tatkräftige Unterstützung und professionelle Zusammenarbeit.


Blutspende am 04.02.2020

Am vergangenen Dienstag, 04.02.2020 fand die erste Blutspende in der neuen Schlossgartenhalle in Flehingen statt.

Insgesamt durften wir 155 Spender begrüßen, davon waren erfreulicherweise 16 Erstspender.

Ab diesem Jahr wird es auch zukünftig eine Kinderbetreuung geben, die durch unsere zuverlässigen Helfer betreut wird. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, die Zeit während die Eltern Blut spenden zu verbringen.

Wir haben uns sehr gefreut, dass die "Kinderecke" zahlreich besucht worden ist, dadurch konnten die Eltern entspannt Blutspenden. Momentan haben wir verschiedene Brettspiele, Puzzle, Bücher und Mandalas.

Falls Sie Zuhause einige Kinderspiele haben, die nicht mehr in Gebrauch sind, würden wir uns sehr darüber freuen.


Technischer Dienst: Verfallkontrolle

Am Samstag, den 11.01.2020 fand beim Technischen Dienst die alljährliche Verfallkontrolle unser Sanitätsmaterialen statt. Unsere Helfer kontrollierten alle Sanitäts- und Rettungsrucksäcke, Behandlungswägen, das Sanitätsmateriallager bis hin zu den Erste Hilfe Kästen in unseren Einsatzfahrzeugen.

Was nicht mehr lange Haltbar war, wurde ersetzt.


Besuch in Speyer

Auch privat sind wir ein starkes Team. Am Samstag den 14.12.19 besuchte ein Teil unserer Bereitschaft das Historische Museum der Pfalz in Speyer, indem sich seit dem 8. Dezember die Sonderausstellung " Medicus- Die Macht des Wissens" befindet.

Es ist die Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Rob Cole, der Held des Erfolgsromans "Der Medicus", aufwächst. Sein Wunsch, kranke Menschen zu heilen und sein Verlangen nach Erkenntnis, führt ihn von Europa in den Orient, wo er durch die ansässigen Gelehrten auf das medizinische Wissen der Antike trifft. Auf den Spuren des Medicus begibt sich die Ausstellung auf die Suche nach dem medizinischen Wissen verschiedenster Zeiten und Kulturen und führt so Zeugnisse ganz unterschiedlicher Herkunft aus mehr als 5.000 Jahren erstmals in einem Ausstellungskontext zusammen. (Text: museum.speyer.de)

Im Anschluss besichtigten wir den Dom zu Speyer und die Kaisergräber sowie den Speyrer Weihnachtsmarkt auf dem wir unseren gemeinsamen Abend mit Glühwein ausklingen ließen.


Impressionen des Besuches bei der FFW Oberderdingen Abt. Flehingen

Am Montagabend, den 09.12.19 hielten wir bei der Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen einen Themenabend über unsere Arbeit im DRK-Ortsverein Flehingen e.V. Wir erklärten die Organisation und die Struktur unseres Ortsvereins und die Beladung des Notfallhilfefahrzeuges sowie eines Rettungswagens des Regelrettungsdienstes, welcher uns der DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. freundlicherweise für den Abend zur Verfügung stellte. Insgesamt nahmen 19 Kameraden der Feuerwehr und 6 Mitglieder aus unserer Bereitschaft teil.

Es war eine lehrreiche, angenehme und lustige Runde.

 

Haben auch Sie Interesse an der Arbeit unseres Ortsvereins? Weitere Infos und Kontakt unter:

www.drk-flehingen.de


Übungsabend am 03.12.19

Die Einsatzbereitschaft des DRK-Ortsverein Flehingen e.V. übte den Ernstfall. Mit dem Einsatzstichwort "Brand im Gebäude-Menschenleben in Gefahr" wurden die Einsatzkräfte in die Höhenburgstrasse zur Firma Oharek alarmiert.

Für die Sanitätsgruppe galt es dort eine strukturierte Patientenablage zu errichten, um Verletzte gesammelt und bestmöglichst versorgen zu können. Paralell übte die Betreuungsgruppe das Errichten einer Verpflegungsstelle, um die Einsatzkräfte aller eingesetzten Hilfsorganisationen, Bsp. Feuerwehr mit Essen und Trinken versorgen zu können. Des Weitern übte die Technikgruppe das Errichten einer Stromversorgung und ausleuchten der strukturierten Patientenablage.

Nach der Einsatznachbesprechung könnte die Einsatzübung mit einer positiven Bilanz beendet werden. Bedanken möchten wir uns bei der Fa. Oharek, die uns das Gelände zur Verfügung gestellt hat.

Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen

Gemeinsame Übung mit der Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abteilung Flehingen.

Da auch für uns die organisationsübergreifende Zusammenarbeit und ein eingespieltes Team im Ernstfall sehr wichtig ist, waren wir am 04.11.2019 bei der Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abteilung Flehingen zu Gast. Beim gemeinsamen Übungsabend war das Thema "Rettung aus Höhen und Tiefen". Wir waren mit insgesamt 5️ Helfern vor Ort.

Vielen Dank an die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen für die lehrreichen und interessanten Stunden!

Rotkreuzler überraschen Jubelpaar

Es war ein besonderer und freudiger Termin für die Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Flehingen e.V.: Kevin Arz (Vorsitzender), Ilona Jonitz (Schatzmeisterin) und Tina-Marie Schindler besuchten am 8. Oktober Mina Bretl und ihren Mann Peter, der rund zwölf Jahre als Schatzmeister tätig war.

Anlass für das Wiedersehen war die Eiserne Hochzeit des Ehepaars. Die Rotkreuzler ließen es sich nicht nehmen, den beiden persönlich die Glückwünsche des DRK-Ortsvereins zu überbringen. Nicht nur darüber, sondern auch über den prall gefüllten Geschenkkorb freute sich das Jubelpaar sehr. Das Foto zeigt (von links) Kevin Arz, Mina und Peter Bretl sowie Ilona Jonitz. Foto: DRK

Fundierte medizinische Ausbildung unserer Bereitschaftsmitglieder

Viele unserer Bereitschaftsmitglieder haben eine fundierte medizinische Ausbildung oder arbeiten haupt- und ehrenamtlich im Rettungsdienst des DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V., was letztlich auch den Patientinnen und Patienten bei Einsätzen (Notfallhilfe, Sanitätswachdiensten und Bereitschaftseinsätzen) zu Gute kommt.

Schnappschuss unseres Bereitschaftsleiters bei der Arbeit, vielen Dank an Einsatz-Report24.de für das Bild.

Altpapiersammlung durch den DRK-Ortsverein Flehingen e.V.

Am vergangenen Samstag den 14.09.19 fand die Altpapiersammlung der IGFV statt. Dieses mal war der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. an der Reihe. Mit insgesammt 7 fleißige Helfer der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes jedes Alters und 2 Fahrzeuge der Firma SUEZ und eines unserer Einsatzfahrzeuge starteten wir um 9 Uhr im DRK-Heim. Um kurz nach 13 Uhr trafen sich alle 3 Teams ausgepowert wieder im DRK-Heim und so konnte schon kurz nach dem gemeinsamen Mittagessen eine erfolgreiche Altpapieraktion beendet werden.

Vielen Dank allen Helfer, die dabei waren und allen Altpapierspendern, ganz egal ob Firmen, Läden, Schulen und Privathaushalten! Ebenfalls ein herzlicher Dank geht an die Firma SUEZ für die Bereitstellung der LKWs!

Blutspende am 12.09.2019

Viel los war am vergangenen Donnerstag bei der Blutspendeaktion zum letzten mal in der Flehinger Schlossgartenhalle. Zwölf Ehrenamtliche des dortigen DRK-Ortsvereins waren dabei im Einsatz. Es galt, die 136 Spendenwillige - darunter erfreuliche 9 Erstspender - vor und während der Blutentnahme zu betreuen. Im Anschluss an die Spende kamen die Teilnehmer als kleinen Dank, auch wieder in den Genuss von Kaffee und Kuchen sowie Maultaschen und Kartoffelsalat. Letztendlich freuten sich die Flehinger Rotkreuzler über 136 abgefüllte Blutkonserven. Der hohe Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen kann es vorkommen, dass wegen bestimmter innerer Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen müssen.

Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bedankt sich deshalb herzlich bei allen, die am Donnerstag zur Blutspendeaktion gekommen sind und hofft, dass die Spender auch weiterhin bereitwillig Ihr Blut spenden.

DRK-Ortsverein Flehingen e.V. - Vom Patient zum Paten

Rotkreuzler aus Flehingen sind der Familie Forster schon zweimal bei Notfällen zur Seite gestanden.

An den 3. September 2015 kann sich Uwe Forster nicht mehr erinnern. Für seine Familie jedoch bleiben die Eindrücke unvergesslich. Sein Sohn Mika kam morgens gerade mit Mutter Manuela von einem Termin nach Hause und lief ins Wohnzimmer, um seinem Vater etwas Wichtiges zu erzählen. Der junge Mann fand den 57-Jährigen seitlich auf der Couch liegend, komische Atemgeräusche, auf dem Boden Erbrochenes. Der 21-Jährige war sich zuerst unsicher, setzte dann aber einen Notruf ab und kümmerte sich zusammen mit seiner Mutter und Bruder Duncan um den Vater. "Wir waren so froh, als einige Minuten später endlich Hilfe eintraf", blickt Manuela Forster zurück.

Vor ihr stand Kevin Arz, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Flehingen und Mitglied der dortigen ehrenamtlichen Notfallhilfe-Gruppe, mit zwei Helferinnen. Er befreite die Atemwege seines Patienten, gab ihm Sauerstoff, legte ihn in die stabile Seitenlage, um dort seine Vitalwerte zu überwachen und beruhigte die Angehörigen. Fünf Minuten später war der Rettungswagen da, weitere zehn Minuten danach landete der Rettungshubschrauber mit dem Notarzt. Im Krankenhaus in Ludwigsburg stellte sich dann heraus, dass Forster eine Hirnblutung hatte. Nach 20 komplikationsreichen Wochen kam der 57-Jährige endlich wieder nach Hause - jedoch mit einer halbseitigen Lähmung, weshalb er auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

Im September 2017 gab es erneut ein Wiedersehen mit der Notfallhilfe Flehingen, als Manuela Forster sich bei einem Sturz schwer am Handgelenk verletzte. Aufgrund der starken Schmerzen wählte Mika Forster den Notruf, und die Leitstelle alarmierte neben dem Rettungsdienst auch die ehrenamtlichen Rotkreuzler vor Ort. Zufällig war es erneut Kevin Arz, der zu diesem Zeitpunkt in Bereitschaft war. Mit einer speziellen Schiene kümmerte er sich um die Erstversorgung des Bruchs und konnte durch entsprechende Lagerung die Schmerzen etwas mildern. "Wir sind jedes Mal so toll versorgt worden, und das ist es wirklich wert, mal angesprochen zu werden", sagt Manuela Forster. Umso selbstverständlicher war es für die Familie, eine Patenschaft in Form einer monatlichen zweckgebundenen Spende für "ihre" Notfallhilfe-Gruppe des DRK-Flehingen zu übernehmen. Denn nur so können die Ehrenamtlichen ihre Arbeit finanzieren.

"Bis ein Helfer ausgebildet, mit der vorgeschriebenen Schutzkleidung ausgestattet und dann einsatzbereit ist, kommen knapp 600 Euro zusammen, die wir erst mal stemmen müssen", sagt Bereitschaftsleiter Tobias Grund. Er und seine 16 aktiven Kameraden im Alter von 16 bis 72 Jahren - passive Mitglieder sind es in Flehingen rund 300 - investieren viel Zeit und Herzblut in ihre Ausbildung.

Sowohl ihnen als auch der Bevölkerung kommt es dabei zugute, dass ein Teil des fünfköpfigen Notfallhilfeteams hauptberuflich im medizinischen Bereich tätig ist - beispielsweise als Rettungsassistenten, Rettungssanitäter und Pfleger auf der Intensivstation im Krankenhaus. Sie geben ihr fundiertes Wissen und ihre Erfahrungen bei Übungsabenden an die Kameraden weiter. So kommt es manches Mal vor, dass die Patienten denken, die Helfer kämen vom hauptamtlichen Rettungsdienst und würden von den Krankenkassen bezahlt. "Da gibt es noch viel Aufklärungsbedarf", sagt Grund. Denn der DRK-Ortsverein Flehingen finanziert sich nur rein durch Spenden.

Alle Einsätze der Notfallhilfe und die dazugehörige Ausrüstung werden in voller Höhe selbst durch den Ortsverein finanziert. Es gibt keine Zuschüsse durch den DRK Kreisverband Karlsruhe oder Krankenkassen. "Mit einer Patenschaft unterstützt man zu 100 Prozent die Notfallhilfe des DRK Ortsvereins Flehingen", merkt der Bereitschaftsleiter an.

Neben der Idee mit der Patenschaften denken er und sein Team auch schon anderweitig an die Zukunft: Das Fahrzeug, mit dem die Einsätze absolviert werden, - allein im ersten Halbjahr waren es knapp 50 - ist in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden. "Die Projekte gehen uns nicht so schnell aus....", meint Grund.

Foto: privat

Sanitätswachdienst "Motocross-Rennen beim MTC Flehingen"

Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. war am vergangenen Wochenende bei der DJMV-Meisterschaft des MTC Flehingen anwesend, um die Veranstaltung mit einem Sanitätsdienst abzusichern.

An 2️ Tagen hatten die jeweils 5️ Helfer einiges zu tun. Die Versorgungen reichten vom Insektenstich bis hin zu verschiedenen Prellungen. Zusätzlich waren ein Rettungswagen des Ortsvereins Waghäusel und ein Notarzt im Einsatz, die mit den ortsansässigen Rotkreuzlern und dem Veranstalter eine hervorragende Zusammenarbeit ermöglichten.

Blutspende am 11.07.2019

Viel los war am vergangenen Donnerstag bei der Blutspendeaktion in der Flehinger Schlossgartenhalle. Zwölf Ehrenamtliche des dortigen DRK-Ortsvereins waren dabei im Einsatz. Es galt, die 144 Spendenwillige - darunter erfreuliche zehn Erstspender - vor und während der Blutentnahme zu betreuen. Im Anschluss an die Spende kamen die Teilnehmer als kleinen Dank, auch wieder in den Genuss von Kaffee und Kuchen sowie selbstgemachten Wurstsalat. Letztendlich freuten sich die Flehinger Rotkreuzler über 133 abgefüllte Blutkonserven. Der hohe Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen kann es vorkommen, dass wegen bestimmter innerer Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen müssen.

Der DRK-Ortsverein Flehingen e.V. bedankt sich deshalb herzlich bei allen, die am Donnerstag zur Blutspendeaktion gekommen sind und hofft, dass die Spender auch weiterhin bereitwillig Ihr Blut spenden. Nächster Termin ist am Donnerstag, den 12.09.2019, von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der Schlossgartenhalle (Franz-v.-Sickingerstr. 42)

Sanitätswachdienst "Straßenfest Flehingen"

Rotkreuzler haben viel zu tun. Arbeitsreiche Tage haben die Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Flehingen hinter sich. Vom 6. bis 8. Juli 2019 waren sie beim Straßenfest im Einsatz und sicherten dies mit einem Sanitätsdienst in Form eines Medical Centers vor dem Schloss ab. An jedem Festtage waren zwischen vier und fünf Helfer vor Ort; zudem zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Personelle Unterstützung gab es zudem von den Kameraden des DRK-Ortsvereins Hohenwettersbach. 17 Mal war die Hilfe der Rotkreuzler gefragt, z.B. durch Versorgung von Schürfwunden, einer Kopfplatzwunde und bei der Betreuung eines Patienten, dem die Kniescheibe herausgesprungen war. Der Einsatz der Ehrenamtlichen erfreute sich großer Akzeptanz und Wertschätzung der Mitwirkenden, - insbesondere bei der Freiwilligen Feuerwehr Flehingen und der Historische Gruppe 5 Schneeballen Flehingen Sickingen, in dem sie sich ums leibliche Wohl der Helfer kümmerten - dafür vielen Dank und den Patienten weiterhin gute Genesung!

Unterstützung beim Sanitätswachdienst in Hohenwettersbach

Am Freitag, 05.07.2019 fand bereits zum sechsten Mal die Bergdorf-Meile in Hohenwettersbach statt. Der flachste Berglauf Deutschlands ist mittlerweile ein fester Termin in der Läuferszene und von Hohenwettersbach nicht mehr wegzudecken.

Die 8,88 Kilometer lange Strecke rund um das wunderschöne Hohenwettersbach fand bei den sensationellen 1.000 Läuferinnen und Läufern einen sehr großen Anklang. Die außergewöhnliche Laufveranstaltung war wieder ein voller Erfolg.Die Topographie bei uns in den Bergdörfern ist jedoch anspruchsvoller als bei der Badischen Meile, mit einer nahezu ebenen Strecke durch die Stadt. Allerdings wurde eine Streckenführung rund um den Höhenstadtteil gefunden, die auch für Freizeitläufer ohne Weiteres machbar ist. Vor der Bergdorf-Meile durften wir den Jugendlauf der Handwerkskammer Karlsruhe absichern, der mit einer verkürzten Strecke durch Hohenwettersbach führte.

Zur Absicherung dieser beiden Laufveranstaltungen waren dieses Jahr die DRK-Ortsvereine aus Hohenwettersbach, Stupferich und Flehingen mit 3 Fahrzeugen, einem Medical-Center, einer mobilen Einsatzleitung und insgesamt 16 ehrenamtlichen Einsatzkräften gemeinsam im Einsatz.Bei sommerlichen Temperaturen wurden durch die Sanitätsteams erfreulicherweise nur wenige Versorgungen durchgeführt. Erwartungsgemäß verlief die Zusammenarbeit der drei DRK-Bereitschaften hervorragend, reibungslos und hoch professionell.

Sanitätswachdienst "Festwochenende 750 Jahre Langenbrücken"

Sanitätswachdienst "Festwochenende 750 Jahre Langenbrücken"

Mit vier Einsatzkräften (ein Rettungsassistent, ein Rettungssanitäter und zwei Sanitätshelfer) sicherten wir das Festwochenende-750 Jahre Langenbrücken im Ortskern sanitätsdienstlich ab. Los ging es am Samstag mit dem feierlichen Fassanstich, Vernissage im Rathaus und einer historischen Führung durch den Ortskern.Den Abend begleiteten die Bands "In-Flagranti" und "finest-live-music". Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, über den Tag gab es ein buntes Programm mit musikalischer Begleitung. Alle Kinder kamen auf auf ihre Kosten mit einem Spieleparcour.

Sanitätswachdienst "Sparkasse Iron Man 70.3"

Beim gestrigen "Sparkasse IRONMAN 70.3" sicherten wir die Veranstaltung von 8:00 bis 14:30 Uhr in unserem Einsatzgebiet um Flehingen mit einem Rettungsassistenten, einem Rettungssanitäter, drei Sanitätshelfer und einer Helferin in Ausbildung sanitätsdienstlich ab. Unsere Sanitätsstation war mit drei Behandlungsplätzen und diversem medizinischem Equipment ausgestattet. Außerdem waren wir mit unserem Notfallhilfe-Fahrzeug sowie unserem MTW vor Ort.

Das Notfallhilfe-Fahrzeug stand bereit, um bei Bedarf auch Patienten auf der Wegstrecke außerhalb unserer Sanitätsstation in kürzester Zeit medizinisch versorgen zu können.

Insgesamt hatten wir zwei Hilfeleistungen, wovon ein Patient zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht wurde.

Wir wünschen allen Patienten eine gute Genesung.

Erstes Flehinger Blaulichtgespräch von Feuerwehr und DRK-Ortsverein

Seit vielen Jahren besteht zwischen der Flehinger Feuerwehr sowie dem Flehinger DRK-Ortsverein eine solide, gute sowie kameradschaftliche Zusammenarbeit. Beide Organisationen sind für die Bürger in Flehingen sowie für die Ortsteile Oberderdingen und Großvillars wichtige Institutionen, wenn deren persönliche Not am größten ist, oder sich das eigene Hab und Gut in akuter Gefahr befindet.

Anlass der Zusammenkunft war eine vorausgegangene Einladung der Flehinger Feuerwehr, die von Abteilungskommandant Dinkel bei der Mitgliederversammlung am 22. März des DRK-Ortsvereins Flehingen in dessen Grußwort an die Vorstandschaft sowie an die Bereitschaftsleitung des Flehinger DRK ausgesprochen wurde.

Am vergangenen Donnerstag, den 25. April trafen sich dann die Verantwortlichen beider Organisationen im Feuerwehrhaus Flehingen. Mit einer deftigen Brotzeit und lockeren Gesprächen startete man in den noch frühen Abend. In geselliger Runde bestand so zunächst die Möglichkeit, den Gegenüber, aber auch den neben einen Sitzenden besser kennen zu lernen.

Im nachfolgenden "ersten Flehinger Blaulichtgespräch" standen Möglichkeiten zur Verbesserung und Optimierung der Zusammenarbeit auf der Agenda. Man unterhielt sich über die verschiedenen Jahres-Dienstpläne der beiden Organisationen und wie man hier gemeinsame Verknüpfungspunkte schaffen kann.

Weiter unterhielt man sich über die, wie es sich herausgestellt hat, sehr unterschiedlichen Führungsstrukturen. Der sogenannte Regelrettungsdienst ist grundsätzlich für das Einhalten der vorgegebenen Hilfsfristen bei medizinischen Notfällen verantwortlich. Ein DRK-Ortsverein kann jedoch mit der Notfallhilfe diese wichtige Aufgabe unterstützen oder wie zum Beispiel mit einer "Absicherung der Einsatzkräfte der Feuerwehr" oder "Verpflegung von Einsatzkräften der Feuerwehr an der Einsatzstelle" bei länger andauernden Einsätzen und Großschadenslagen wie Sturm, Unwetter oder auch bei z.B. einem totalen Stromausfall tatkräftig die Feuerwehr unterstützen.

Weiter übernehmen die Helfer des DRK-Ortsvereins Sanitätsdienste bei Sportveranstaltungen und größeren Festivitäten aber auch bei Veranstaltungen im Dorf oder in der Gemeinde Oberderdingen. Welch unterschiedliche, rechtliche Grundlagen hier herangezogen werden können und wie der Kostenersatz beider Organisationen funktioniert war ein weiteres Gesprächsthema.

Um nicht den ganzen Abend nur ungesund da zu sitzen und eventuell kurzfristig an Mangelbewegung zu erkranken, begab man sich zwischendurch mit den Kollegen des DRK auf einen Rundgang durch das Flehinger Feuerwehrhaus. Auch gab es erste Überlegungen, gemeinsam am Ferienprogramm der Gemeinde Oberderdingen im Jahr 2020 teilzunehmen.

 

Wussten Sie......??

Wussten Sie, dass sich ein DRK Ortsverein finanziell nur über die Einnahmen von Mitgliedbeiträgen der passiven Mitglieder sowie eingehenden Spenden finanziert? Auch das DRK ist im Ehrenamt tätig und aktiv. Jeder Verein behauptet den Begriff "Ehrenamt" auch für sich und seine Mitglieder. Wir, Feuerwehr und DRK sowie die anderen Hilfsorganisationen in Deutschland leisten unser Ehrenamt jedoch grundlegend anders. Wir retten mit unserem Ehrenamt vielleicht auch Ihr Leben und Ihr Hab und Gut!

 

Unser Aufruf an Sie LIEBER LESER......

Tragen Sie mit dazu bei, dass die beiden DRK Ortsvereine in Flehingen und auch in Oberderdingen einsatzfähig bleiben und Ihnen die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen die sie benötigen um Ihre laufenden Ausgaben decken zu können. Werden Sie passives und somit förderndes Mitglied bei Ihrem jeweiligen DRK Ortsverein!

 

Weitere Infos hierzu erhalten Sie unter:

DRK-Ortsverein Flehingen e.V.

DRK-Ortsverein Oberderdingen

 

Übrigens.......

Da eine Hilfsorganisation nicht nur mit passiven Mitgliedern funktioniert, sondern auch aktive Mitglieder gesucht werden, können Sie bei Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit beim DRK-Ortsverein sich ebenso über die oben genannten Links an die Vorstände oder Bereitschaftsleitungen wenden.

Auch die Feuerwehr Oberderdingen freut sich über jedes neue aktive Mitglied in einer der drei Einsatzabteilungen!

Ansprechpartner für die jeweilige Einsatzabteilung finden Sie hier.

 

Wir freuen uns auf Ihr Interesse. Machen Sie bei einer unseren Oberderdinger Blaulichtorganisationen mit und werden Sie ein Teil einer großen und Leistungsstarken Gemeinschaft.

 

Bild&Text FW Oberderdingen

Mitgliederversammlung 2019 des DRK-Ortsverein Flehingen e.V.

Am Freitag, 22. März 2019 konnte der Vorstandsvorsitzende Kevin Arz, pünktlich um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung 2019 des DRK-Ortsverein Flehingen e.V. eröffnen.

Neben allen aktiven Mitgliedern sowie zahlreichen Fördermitgliedern begrüßte Herr Kevin Arz Frau Gruber vom DRK Kreisverband Karlsruhe e.V., die stellv. Ortsvorsterin Frau Feine, den Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen Herrn Dinkel und den Bereitschafsarzt Herrn Dr. Haag.

Nach Feststellung der Formalitäten und einer Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbener Mitglieder, berichtete Kevin Arz über das Berichtsjahr 2018.

Das vergangene Jahr war für den DRK-Ortsverein Flehingen e.V. erneut ein Jahr mit vielen weiteren positiven Entwicklungen sowie der Sicherstellung und Werterhaltung von ehrenamtlichen Aufgaben. Dazu fanden vier Vorstandssitzungen statt.

Highlights des letzten Jahres waren vier Blutspenden mit insgesamt 413 Blutspendern (davon 26 Erstspendern) sowie die Ausrichtung von weiteren vier Senioren-Nachmittage, welche mittlerweile feste Bestandteile in Flehingen sind und äußerst gerne im Ort angenommen werden.

Auch die Aktualisierung der Medien (Facebook, Homepage, Presseberichte) nahm viel Zeit in Anspruch. Er dankte allen Mitgliedern, deren Familien und Gönnern für ihre Unterstützung und das ehrenamtliche Engagement im zurückliegenden Jahr.

Im Anschluss an seinen Bericht informierte Kevin Arz über die Aktivitäten des Jugendrotkreuzes, welches derzeit aus sieben Kindern und Jugendlichen besteht und sich jeden Mittwoch in einer eigenen JRK-Gruppenstunde trifft. Ein Sommerausflug der Kinder und Jugendlichen führte nach Landau in den Reptilienzoo und am Weihnachtsmarkt in Flehingen war das Jugendrotkreuz mit einem Crêpes-Stand vertreten, welcher sehr guten Anklang bei den Besuchern fand.

Bereitschaftsleiter Tobias Grund stellte die Aktivitäten der Bereitschaft und der DRK-Notfallhilfe im Jahr 2018 vor. Er betonte, dass eine Bereitschaft nur funktioniert, wenn viele mithelfen.

In einem Uhrwerk gibt es auch viele Zahnräder, große und kleine, eine mit vielen Zähnen und eine mit wenig Zähnen, aber jedes Zahnrad ist wichtig. Jedes Bereitschaftsmitglied ist wichtig.

Es wurden insgesamt 2768 ehrenamtliche Stunden geleistet und es war ein Zuwachs von drei aktiven Mitgliedern sowie zwei Übertritten vom Jugendrotkreuz in den aktiven Dienst zu verzeichnen. Somit besteht die Sanitätsbereitschaft aktuell aus insgesamt 18 aktiven Mitgliedern, darunter befinden sich folgende Qualifikationen: 1 Arzt, 1 Rettungsassistent, 2 Rettungssanitäter, 1 Rettungshelfer 11 Sanitätshelfer und zwei Helfer in Ausbildung. Zur Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte wurden 23 interne Übungsabende, eine Gesamtübung der SEG-Ost und fünf externe Fortbildungen durchgeführt. Im Berichtsjahr 2018 hatte der Ortsverein insgesamt 90 Helfer-vor-Ort Alarmierungen und zwei Bereitschaftseinsätze. Darunter einmal die Absicherung der Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberderdingen bei einem Brand einer Schreinerei in Flehingen und sowie eine weitere Absicherung beim Brand des Seniorenheims in Oberderdingen.

Schatzmeisterin Frau Ilona Jonitz erläuterte die finanziellen Aktivitäten im Jahr 2018 und schloss den Kassenbericht positiv ab. Sie erläuterte die Finanzplanung der nächsten Jahre und die etwaige Höhe aller laufenden Kosten. Ebenso gab Sie einen Überblick über zweckgebundene Spenden. Die Kassenprüfer Nadine Siegert und Martin Groß berichten über ihre Kassenprüfung, bescheinigten eine einwandfrei, lückenlos und sehr sauber geführte Kasse sowie über einen guthabenbasierenden Kassenstand.

Kevin Arz wurde erneut als Vorstandsvorsitzender, Ilona Jonitz erneut als Schatzmeisterin, Nadine Siegert als Schriftführerin und als Beisitzer der Vorstandschaft Anna Servay und Cristi Arz gewählt. Tobias Grund wurde in seinem Amt als Bereitschaftsleiter bestätigt.

Nach den Grußworten von Frau Gruber vom DRK Kreisverband Karlsruhe e.V., der stellv. Ortsvorsterin Frau Feine und dem Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen Herrn Dinkel konnte Kevin Arz die Mitgliederversammlung um 20.45 Uhr nach einem sehr harmonischen Verlauf beenden und zu einem kleinen Vesper einladen.

Lehrgang "Leiten von Bereitschaften"

Von Freitag den 08.03. bis Sonntag den 10.03.2019 waren Kevin Arz (Vorstandsvorsitzender) und Tobias Grund (Bereitschaftsleiter) in der DRK-Landesschule Baden-Württemberg in Pfalzgrafenweiler und nahmen an der Weiterbildung "Leiten von Bereitschaften" teil.

Unsere Kollegen vom DRK Hohenwettersbach und die Rettungshunde Karlsruhe waren ebenfalls für Aus- und Weiterbildungen hier in Pfalzgrafenweiler.

Sanitätswachdienst "Faschingsumzug"

Trotz Sturm und Regen war der 15. Flehinger Faschingsumzug wieder ein voller Erfolg und zog somit zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an.

Mit 10 Einsatzkräften (Qualifikationen vom Rettungsassistent über Rettungssanitäter und Sanitätshelfer) sicherten wir mit 3 Fahrzeugen die knapp 3 km lange Strecke des "Gaudiwurmes" mit insgesamt 38 Wagennummern und rund 1500 Besucher durch den Flehinger Ortskern sanitätsdienstlich ab.

Neben einer mobilen Einsatzleitung waren wir auch mit einem eingerichteten Medical Center im Ortsverein sehr gut vorbereitet. Durch die Sanitätsteams mussten insgesamt 20 kleine und große Versorgungen durchgeführt werden.

Leider waren auch 3 Einsätze des Regelrettungsdienstes und Transporte in umliegende Krankenhäuser notwendig.

 

Vielen Dank an unsere befreundeten Ortsvereine (DRK Bretten- Büchig und DRK Hohenwettersbach) die uns unterstützt haben.

Ebenso möchten wir uns bei der Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen und der Polizei Karlsruhe Revier Oberderdingen & Bretten für die gute Zusammenarbeit auf der Strecke bedanken.

Blutspende am 07.02.2019

Unsere Blutspende am 07. Februar in Flehingen war wieder ein voller Erfolg.

Insgesamt konnten 124 lebensrettende Blutkonserven dem DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen übergeben werden.

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, die mit ihrer Blutspende zahlreichen Patienten das Leben retten werden.

Bedanken möchten wir uns auch, bei allen ehrenamtlichen Helfern (aktive & passive Mitglieder, Unterstützer und Gönner des DRK Flehingen), unseren Kollegen des DRK Hohenwettersbach sowie dem Team des DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen aus Baden-Baden, welche alle zu dieser großartigen Blutspende bei uns beigetragen haben.

Jahresausflug des Jugendrotkreuz

Am Samstag, den 6.10.18, startete unser Jugendrotkreuz zu ihrem Sommerausflug nach Landau. Zuerst besuchten wir das Reptilium Landau, das als größter Reptilienzoo Deutschland bekannt ist, mit einer Schlangen-Präsentationen und Schaufütterungen ein Erlebnis der besonderen Art.

Dort durften wir Frösche füttern und sogar einen Bartagame streicheln. Bei zarten 30 Grad Innentemperatur lernten wir sehr viel über diese verschiedenen exotischen Tiere.

Nach einer kleinen Mittagspause besuchten wir den Funpark in Landau "Maligos Welt", dort hatten die Jugendrotkreuzler sehr viel Spaß im Indoor Bereich beim Trampolin springen, im Kletterlabyrinth, im Hüpfdrachen und vielen verschiedene Rutschen.

Gegen 18 Uhr kamen wir alle erschöpft wieder im DRK-Heim an.

Ehrenabend vom 11.08.2018

Am Samstag, dem 11. August 2018, fand unserer diesjähriger Ehrenabend des DRK Ortvereins Flehingen e.V. statt.

Der Vorsitzende des Ortsvereins, Kevin Arz, konnte den Abend pünktlich um 19:30 Uhr eröffnen und bedankte sich bei aktiven Mitgliedern sowie den freien Mitarbeiter für ihre Unterstützung.

Nach einem kurzen Bericht, der stellv. Bereitschaftsleiterin Lena Kovacs über das letzte Jahre, durfte sie zusammen mit dem Vorsitzenden, aktive Mitglieder für ihr langjähriges mitwirken im DRK Ortsverein Flehingen e.V. mit einer Urkunde und Präsent ehren.

Es wurden geehrt: Martina Späth für 25 Jahre, Melissa Sorofka, Nicole Habich und Kevin Arz für jeweils 10 Jahre, Sebastian Späth für 5 Jahre.

Ebenso erfreut war auch die Jugendleitung, Stefanie Groß und Kevin Arz. Sie durften auch einige Jugendrotkreuzler mit einer Urkunde und Präsent ehren.

Hier wurden geehrt: Nils Rüdele und Loxley Sabeskaran für jeweils 7 Jahre, Svenja Böhme, Jana Böhme, Tina Rüdele und Lina Kolbe für jeweils 5 Jahre, Marc Zwenzner und Cheyenne Hübner für jeweils 3 Jahre.

Besonderen Dank ging auch an unsere Freie Mitarbeiter, die uns stets im Hintergrund tatkräftig Unterstützen. Vielen Dank an Rita Maier, Nadine Siegert

Mitgliederversammlung vom 06.04.2018

Der DRK-Ortsverein Flehingen e. V. führte am 06.04.2018 um 19:00 Uhr im DRK Heim Kraichtalstr. 15/4 in 75038 Flehingen die jährliche Mitgliederversammlung durch.

Begrüßen konnte die Vorsitzende, Karin Sebold, den Stellvert. Bürgermeister Herrn Schneider, den Ortsvorsteher Herrn Hilpp, vom DRK-Kreisverband Karlsruhe Herrn Rech, die Kameraden von der Feuerwehr Flehingen, den Bereitschaftsarzt Herrn Dr. Haag, die aktiven Kameradinnen und Kameraden und die freien Mitarbeiterinnen.

Nach der Totenehrung folgte die Feststellung der satzungsgem. Einberufung der Versammlung sowie die Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung. Anträge wurden keine eingereicht.

Dann folgten die Berichte der Vorsitzenden, der Schatzmeisterin, der Bereitschaftsleitung, der Jugendleitung und des Kassenprüfers. Die Kasse wurde vom Kassenprüfer geprüft. Dort ergaben sich keine Beanstandungen. Aussprache zu den Berichten musste keine erfolgen, da aus den Berichten alles klar hervorging.

In den Berichten war zu hören, dass das Rote Kreuz Flehingen derzeit aus 10 Aktiven und 3 Freien Mitarbeiterinnen besteht, welche ca. 4.235 Stunden in 2017 geleistet hatten. Darunter fallen Sanitätsdienste bei div. Veranstaltungen, drei Blutspendeaktionen und die Gestaltung von mehreren Seniorennachmittagen. Diese Nachmittage gibt es schon seit 1993. Die Seniorinnen und Senioren besuchen diese immer zahlreich und haben dabei ein paar schöne Stunden. Bei den Blutspenden konnten wir eine leichte Steigerung der Spender verzeichnen.

Worauf wir sehr stolz sein können ist unsere Jugend. Die Jugendleitung baut seit sieben Jahren das Jugendrotkreuz auf. Dort haben wir 12 sehr motivierte Kinder, verteilt auf zwei Gruppen.

Die Entlastung der Schatzmeisterin sowie die Entlastung des gesamten BGB-Vorstandes erfolgte einstimmig von den stimmberechtigten Anwesenden.

Als nächster Punkt folgten die Wahlen des neuen 1. Vorsitzenden Kevin Arz, der neuen Kassenprüferin Nadine Siegert und des neuen Beisitzers Christ Arz. Diese wurden von der Versammlung einstimmig gewählt und alle nahmen ihr neues Amt an. Wir gratulieren allen gewählten zu ihrem neuen Amt.

Unter Verschiedenes folgten Grußworte der anwesenden Gäste und die Verabschiedung der 1. Vorsitzenden Karin Sebold. Frau Sebold gab einen Rückblick über ihre bis dahin geleistete Arbeit als Vorsitzende. Sie ist seit fast 58 Jahren aktiv im Rot Kreuz tätig. Als Anerkennung wurden ihr Geschenke von der Gemeinde Oberderdingen, vom Ortschaftsrat und der IG Flehinger Vereine, von der Feuerwehr Flehingen und vom Roten Kreuz Flehingen überreicht. Das Rote Kreuz Flehingen hat sie zum Ehrenmitglied ernannt. Die Urkunde wurde von Herrn Rech verlesen und ihr überreicht. Wir danken Karin für die geleistete Arbeit und sind froh, dass sie uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.